07.jpg

Über die Gruppenpraxis

Organisation

Die Gruppenpraxis für Kinder und Jugendliche ist eine Gemeinschaft von sieben selbständigen Kinderärztinnen und Kinderärzten. Alle Partner sind gleichberechtigt an der Praxisgemeinschaft beteiligt. Es handelt sich um eine vollständig private Gesellschaft, die im Bürgerspital eingemietet ist. 

Die Geschichte

Die Gruppenpraxis Weststadt wurde 1986 von einem Kinderarzt (Dr. Th. Baumann) und einem Allgemeinarzt (Dr. R. Bernath) gegründet. Bereits ein halbes Jahr später kam ein Psychiater (Dr. H. Kurt) dazu. In der Folge vergrösserte sich die Praxis sukzessive, bis 2007 schliesslich neun Ärzte/innen und eine Psychologin mit gut zehn medizinischen Praxisassistentinnen die Gruppenpraxis betrieben. Die Grösse der Gruppe  und die engen Platzverhältnisse führten dazu, dass die Kinderärzte/in die Gelegenheit packten und ins Bürgerspital Solothurn zügelten. 
Seither sind wir eine reine Kinder- und Jugendarztpraxis. Trotz dem zentralen Standort im Erdgeschoss des Bürgerspitals Solothurn handelt es sich um eine vollständig unabhängige Privatpraxis. Selbstverständlich arbeiten wir eng mit dem Bürgerspital zusammen und profitieren gegenseitig von den Möglichkeiten (z.B. Röntgen, Notfallstation, Spezialärzte).

Das Team

Nach Jahren des Wachstums sind wir eine grosse Gruppenpraxis geworden. Insgesamt arbeiten bei uns 25 Personen. Neben den  7 Ärzten sind dies 10 Medizinische Praxisassistentinnen (MPA), 3 Lernende MPA, eine Assistenzärztin, zwei Personen im Büro und zwei Raumpflegerin.